Idee

Die seit dem Herbst 2017 von den AktivRegionen vorangetriebene öffentlichkeitswirksame Verbreitung der „Dörpsmobil-Idee“ stieß auf eine unerwartet große und positive Resonanz, die sich zum einen durch die hohe Nachfrage des Leitfadens zeigt und zum anderen durch vielfältige Anfragen in der Geschäftsstelle der ALR e.V. sowie über 60 Informations- und Beratungstermine vor Ort durch Werner Schweizer (ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Klixbüll).

Daher initiierte die Akademie für ländliche Räume e.V. im Jahr 2018 mit Unterstützung der Förderer (Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung und Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration) das Projekt Dörpsmobil SH.

Im Mittelpunkt der Projektumsetzung steht die einzurichtende Koordinierungsstelle „Dörpsmobil SH“. Weitere Projektziele sind die Einführung einer landesweit einheitlichen Buchungs- und Abrechnungssoftware sowie die Einbindung von Dörpsmobil Botschaftern, die über das Land (mit regionalen Zuständigkeiten) verteilt agieren und die Koordinierungsstelle bei der Informations- und Beratungsarbeit vor Ort unterstützen.

Dörpsmobil Elektroauto

Initiatoren und Projektträger